PRODUKTE MIT MEHRWERT

Wir sind ein Zusammenschluss von vier Berliner Unternehmen (OSTMOST, Quartiermeister, SoliDrinks und Querfeld), die jeweils einen größeren Zweck verfolgen - sozial und/oder ökologisch. Wir verkaufen faire und nachhaltige Produkte, um Geld für unsere übergeordneten Ziele zu sammeln. Uns eint, dass wir vor allem die Berliner Gastronomie versorgen. Mit den notwendigen Einschränkungen sind wir, wie viele Andere, in unserer Existenz bedroht.

So haben wir uns zusammengesetzt und viele befreundete Unternehmen ins Boot geholt, um einen öko-sozialen Online-Shop ins Leben zu rufen. Gleichzeitig wollen wir die Chance nutzen denen zu helfen, die Berlin zu der wunderbaren Stadt machen, die sie ist:

 

10% des Warenwertes jeder Bestellung (ohne Pfand) in unserem Shop fließen an Berliner Gastronom*innen über die Plattform helfen.berlin.




OSTMOST produziert Saft, Schorlen und Cider in Bio-Qualität und ist frei von raffiniertem Zucker oder anderen

Zusätzen jeglicher Art. Basis aller Getränke sind handgepflückte alte Mostapfelsorten von Streuobstwiesen. Diese Biotope sind wahre Paradiese der Arten- und Sortenvielfalt, denn hier finden bis zu 5.000 Tier- und Pflanzenarten ein Zuhause. Leider werden sie noch immer abgeholzt, z.B. um Platz für einfache Monokulturen zu schaffen. Mit jeder Flasche kämpft OSTMOST dagegen an. 


Quartiermeister ist die erste gemeinwohlbilanzierte Biermarke Deutschlands setzt sich seit 2010 für eine gerechte Wirtschaft zum Wohle aller ein. Mit einem festen Satz von 10 Cent pro verkauftem Liter fördern wir soziale & kulturelle Projekte in der Nachbarschaft. Auf diese Weise konnten bereits mehr als 180.000 € an über 160 Projekte fließen – und zwar genau dort, wo das Bier getrunken wird. Mit Hilfe einer Online-Abstimmung kann jede*r per Mausklick über die Homepage mitentscheiden, an welche Projekte die Gelder fließen. 


Querfeld ist ein soziales Unternehmen, das es sich zum Ziel gesetzt hat eine faire und nachhaltige Lebensmittelversorgung für alle zu schaffen. Seit 2015 arbeiten wir mit Biobauern zusammen, um Lebensmittelabfälle zu reduzieren, indem wir Bio Obst und Gemüse verkaufen, das dem Handel nicht schön genug ist. Egal ob zu groß, zu klein oder zu krumm, bei uns findet das frische Bio Obst und Gemüse seinen Weg auf den Teller und die Landwirt*innen bekommen einen fairen Preis für ihre Arbeit.



CHEERS TO SOLIDARITY! Mit SOLIMATE und SOLICOLA erfinden wir Getränkeklassiker neu und fair und unterstützen damit lokale Geflüchteten Initiativen mit einem festen Betrag pro verkaufter Flasche sowie 100% der Gewinne. Ob „Gemeinsam für offene Häfen“ oder „Make Musik Break Borders“: Auf unseren Flaschenetiketten findet keine übliche Markenwerbung statt. Gemeinsam mit den unterstützten Projekte entwickeln wir jedes Jahr neue Labels und Kampagnen und setzen uns so im öffentlichen Raum für eine Gesellschaft der Vielen ein. 

Abyme Vodka und Rhizom Gin sind nachhaltige und unabhängige Alternativen zu den großen Spirituosenmarken und setzen einen neuen Mixing-Standard, um die Subkultur freier von der großen Industrie zu machen. Abyme Vodka ist die erste gemeinwohlbilanzierende Spirituosenmarke. 6 überzeugte Queraussteiger*innen arbeiten kooperativ und experimentierfreudig in Berlin-Kreuzberg und entwerfen gleichzeitig eine gemeinschaftliche Besitzstruktur. Mit jeder verkauften Flasche fördert Abyme Vodka Projekte, die für nachhaltiges Wirtschaften, Diversität und kulturelle Freiräume stehen.


Viva con Agua unterstützt Trinkwasser- und Sanitärprojekte weltweit, indem auf freudvolle Art und Weise Aufmerksamkeit für das Thema geschaffen und Spendengelder generiert werden. Mit Ursprung in Hamburg hat sich über die Jahre ein dezentrales, internationales Netzwerk an Unterstützer*innen gebildet, das auch u.a. in Dresden regelmäßig für die Vision „Wasser für Alle – Alle für Wasser“ Lärm macht. Mit dem gleichnamigen Mineralwasser kann seit einiger Zeit in der Dresdner Gastro, in Clubs und auf Festivals unsere Projektarbeit zusätzlich unterstützt werden.



Über die Hälfte der Weltbevölkerung hat keinen Zugang zu einer gesicherten Sanitärversorgung. Deshalb leiten wir als gemeinnütziges Unternehmen alle zukünftigen Gewinne in die Projektarbeit von Viva con Agua und der Welthungerhilfe. Mit jeder gekauften Packung Goldeimer Klopapier unterstützt ihr somit Projekte, die Menschen weltweit Zugang zu Toiletten, Wasser und Seife verschaffen. Mit eurer Hilfe kommen wir unserer Vision #allefürklos, #klosfüralle ein kleines Stück näher.


Das PREMIUM Kollektiv will ein faires, ökologisches und sozial tragfähiges Wirtschaftsmodell in hoher Qualität vorleben und verbreiten. Für uns stehen Menschen und ihre Bedürfnisse im Zentrum unserer wirtschaftlichen Aktivitäten. Bei gegensätzlichen Interessen versuchen wir gemeinsame Lösungen zu finden, welche für alle Beteiligten tragbar sind. Dabei ist es uns wichtig nachhaltig zu wirtschaf­ten und Ressourcen zu schonen. In der Praxis setzen wir auf Freiwilligkeit und Vertrauen. Vereinbarungen mit unseren mehr als 1.700 gewerblichen Partnern haben wir per Handschlag geschlossen. 


Wir bringen überschüssige Lebensmittel zurück in den Kreislauf, indem wir sie in unseren Rettermärkten und in unserem Onlineshop zum Verkauf anbieten. Durch die direkte Zusammenarbeit mit 700 Produzent*innen und Großhändler*innen gelingt es uns, wertvolle Lebensmittel zu retten, die die Tafeln nicht abholen, die aber bestens genießbar sind. So machen wir das Thema Lebensmittel-verschwendung zum Mainstream und regen Gesellschaft, Politik und Wirtschaft zum Umdenken an. Gemeinsam mit unseren Kund*innen und Partner*innen leisten wir einen wichtigen Beitrag zu nachhaltigem Konsum und Klimaschutz!



einhorn Kondome sind nicht nur faire, nachhaltige und vegane Kondome, einhorn ist eine Bewegung und die Community wächst ständig seit unserem überragenden Crowdfundingerfolg Anfang Februar 2015. Wir haben es selbst satt gehabt Kondome zu kaufen, von denen wir nicht wussten ob sie tatsächlich fair & nachhaltig sind und wenn Sie es waren, dann sahen sie meistens eher unsexy aus. Also haben wir es einfach selbst probiert mit einem Produkt, das wir selbst nutzen und dem wir gerne die Liebe zurückgeben würden mit einem überragenden Design u.a. gespendet von ganz vielen tollen Künstlern.

 


Wir sind ein peruanisches Familienunternehmen mit langer Tradition in Anbau und Veredelung einzigartigen Kaffees. Wir bieten unseren Kunden ökologischen Kaffeehochgenuss in Premiumqualität. Die Grundlage dafür ist die nachhaltige Partnerschaft mit unseren kleinbäuerlichen Produzenten. Unsere Verpflichtung ist es, einen Beitrag zur Erhaltung des Regenwaldes zu leisten. Die sozialverträglichen Arbeits- und Lebensstandards zu wahren und zu optimieren. Eine angemessene und faire Entlohnung der Kaffeebauern zu garantieren.


Auf der Suche nach den besten Kaffees ist Coffee Circle auf der ganzen Welt in entlegenen Regionen unterwegs, um diese zu finden und zu fairen Preisen einzukaufen. Bei der Auswahl der Kaffees stehen Qualität und der direkte Austausch mit den Farmern im Vordergrund. In der eigenen Rösterei in Berlin röstet das Team die Kaffees frisch und besonders schonend, bevor sie zu dir nach Hause verschickt werden. Mit jeder Tasse Kaffee unterstützt du gemeinsam mit Coffee Circle die Kaffeefarmer und ihre Familien! Denn 1 € pro Kilogramm Kaffee fließt in Projekte in Äthiopien und der D. R. Kongo, die das Team gemeinsam mit den Farmern vor Ort umsetzt.



Das Projekt Lemonaid & ChariTea aus St. Pauli wurde im Jahr 2009 gegründet, um den sozialen Wandel aktiv mit zu gestalten und trinkend die Welt zu verändern. Ein wenig jedenfalls. Lemonaid und ChariTea machen Drinks, wie sie sein sollten. Alle Zutaten sind zu 100% biologisch angebaut und stammen zudem aus Fairem Handel. Außerdem unterstützt jede verkaufte Flasche & Teepackung mit einem festen Betrag den gemeinnützigen Lemonaid & ChariTea e.V., der Sozialprojekte in den Anbauregionen finanziert. 


Verantwortung für Mensch & Natur. So lautet der Leitgedanke des Familienunternehmens seit der Gründung im Jahre 1936. Langfristig ausgerichtetes Handeln und Wirtschaften, mit Rücksichtnahme auf Mensch und Natur, hat Tradition bei Voelkel. Diese Vorreiterolle weiter zu leben, quer zu denken und neue Wege zu gehen ist und bleibt Dreh- und Angelpunkt bei allen betrieblichen Entscheidungen.

 


Wir von OEL sind mittlerweile ein drei Frauen und fünf Mann starkes Berliner Unternehmen, dass sich seit 5 Jahren der saisonalen Produktion eines biologischen, sortenreinen, Nativen Bio-Koroneiki-Olivenöl Extra verschreibt und mittlerweile auch eigene Oliven, Olivenpaste und den ersten GIN mit Olivenöl Infusion vertreibt. Bei jedem Produkt werden 8% vom EK Preis an Ärzte ohne Grenzen gespendet!

 



Miss Tipsy ist ein sprudelndes Wesen, das gerne mit elektronischer Musik, Bars, Clubs und Festivals in Berlin und Umgebung flirtet.
Das Berliner Unternehmen Miss Tipsy vertreibt traditionell hergestellten Bio CAVA (Sekt) aus einem Familienunternehmen in Katalonien.
Miss Tipsy hat es sich zur Aufgabe gemacht biologisch hergestellte Qualitätsprodukte zu erschwinglichen Preisen anzubieten.

 


Wir reisen selbst an die Konfliktherde dieser Welt, suchen nach landestypischen Spezialitäten und handeln mit Bäuerinnen und Bauern vor Ort. Ehrlich. Direkt. Und fair. So stärken wir Strukturen vor Ort, bekämpfen Fluchtursachen an der Wurzel und schaffen friedvolle Perspektiven. Ganz nebenbei kannst du kulinarische Schätze aus aller Welt genießen. Zum Beispiel Safran aus Afghanistan. Geröstetes Getreide aus Palästina oder wild wachsenden Tee aus Myanmar.
Conflictfood. So schmeckt Frieden.